Massenmedienlügerei: Valerij bekommt einen Namen!

Propagandisten

Die Creme de la Creme aus Muzyka´s Umfeld

Heute wollen wir mal jemanden vorstellig machen, den der eine oder andere sicherlich aus der Vergangenheit schon kennt.
Frontal21 hatte ihn erst kürzlich im Zuge der Friedensfahrt Berlin-Moskau zu ihrer Reportage: Putins geheimes Netzwerk, bei einem Interview gefilmt. (ab 3:25min.)

Seine Aussage: Massenmedienlügerei – kommt seinem Facebook-Profil sehr nahe; worauf wir später noch eingehen wollen.

ffbm

Verurteilung wegen Beleidigung (Homophobie) gegen Klaus Wowereit, ehemaliger Bürgermeister Berlin´s

Valerij Trofimtschuk heißt auch wirklich so und lebt seit 1998 in Deutschland. Das belegen seine eigens bei Facebook hochgeladenen Dokumente, was Strafbefehle sind, in denen man nicht nur Trofimtschuk´s vergangene Straftaten nachlesen kann wie z.B. die homophobe Beleidigung des Bürgermeisters Wowereit´s und Zitat: „fahrlässige Trunkenheit, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, fahren ohne Fahrerlaubnis, gewerbsmäßiges Schleusen von Ausländern„; sondern auch weiterhin noch einen Großteil seiner Biografie… (warum lädt man so etwas öffentlich hoch??)

Auszug Strafanzeige gegen Klaus Wowereit:

homophobiewowi


Ein paar Etappen

Trofimtschuk´s Anfänge reichen auf Facebook bis 2011 zurück, angefangen von einer ausgesprochen aggressiven Homophobie- und Feindlichkeit, was seine massigen Facebook-Fotos auch zeigen, aber auch Kommentare in der Presse, wenn es um die Themen: Syrien/Russland ging.

Schon 2012 demonstrierte er mit BüSo-Werbung für ProRussland auf den Straßen.

homosex

bueso

Ab Anfang 2014 war er dann u.a. mit dem „Team“ von Oleg Muzyka, dem Coop-Cafe/antikriegTV (Heinrich Bücker), Brigitte Queck und Elke Zwinge-Makamizile unterwegs. Hier ein Foto aus 2016:

om

links: Oleg Muzyka, mittig: Valerij Trofimtschuk am 10. März 2016, Berlin


Weiterhin war „Antipa Berlinskij“ – wie er sich im Netz nennt (oder auch Avalub Berlinskij und Анатолий Берлинский), 2015 auch beim Filmfestival von Muzyka: „Demokratie in Flammen“, worüber wir erst gestern berichtet hatten!

Oleg Muzyka bekam damals vom Haus der Demokratie für Menschenrechte für sein Filmfestival eine Absage, an dem, wie oben zu sehen ist, auch Valerij Trofimtschuk anwesend war . Es fand dann an einem anderen Ort statt.
Aus einem Screenshot Anfang diesen Jahres geht hervor, das Trofimtschuk vor/im Haus der Demokratie für Menschenrechte zu einer spontanen Störungsdemo aufgerufen hatte:

stoerunghausderdemokratie

(Swastika wurde durch uns verpixelt)

Zitat: Dieser Mann, behauptet, dass russische Olympiade in Sochi 2014, genau so schändlich wie Nazi Olympiade in 1936. Ich schlage vor, dieser Schuft zu „begrüßen“! Eine spontanen Demo unter der Motto „Putin ist unsere Präsident“. Adresse und Uhrzeit ist da: Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin., 29 Februar 2016 г., в 19:00 Uhr. Wer ist dabei?! Lassen wir und solchen Menschen deutlich zeigen, dass wir Putin vertrauen und unterstützen! Bitte, kommen Sie zum Veranstaltung mit (oder ohne) Plakaten! Plakaten mit so was, als „Putin ist gut, (oder) Putin ist klasse, ist beste Präsident, und so weiter! Ich freue mich wenn unsere syrische Freunde mit seinem dank auch mit kommen! Also wir treffen uns dort! Es lebe die Wahrheit und Gerechtigkeit!


Muzyka´s Fußtruppe

Im Bild 1 ist links eine Frau mit kurzen Haaren zu erkennen, die zur sogenannten „2. Mai-Gruppe“ gehören will. Sie war z.B. am 2. November 2014 zusammen mit Oleg Muzyka auf der Odessa-Gedenkveranstaltung, an der auch staatenlos.info als Redner auftraten. Genau in der Mitte, die Frau mit den langen, blonden Haaren gehört ebenfalls eng zum Team. Über sie hatten wir im Zuge der Prizrak Brigade und des Antifaschistischen Kongress in Krasnodon (Donbass) berichtet.

Auf Bild 2 und 3 ist ganz links Elke Zwinge-Makamizile zu erkennen, sie kam auch schon einige Male in unseren Berichten vor. Die anderen, sind uns namentlich nicht bekannt, gehören aber mit „zur Truppe“. Katrin Baranovski fehlt hier auf den Fotos:


Trofimtschuk auf rechten Veranstaltungen

Trofimtschuk war aber auch aktuell auf der fremdenfeindlichen und antidemokratischen „Merkel muss weg“ Demo, an der auch Neonazis beteiligt waren. Zwei Fotos vom Tag:

Was anhand seiner Person allerdings nicht verwunderlich ist, gibt es da auch eine Veranstaltungs-Zusage aus 2015 von: Berlin COMPACT-LIVE : Aufstand für die Freiheit Deutschlands.
Ob er (oder andere, doch interessante Gesichter) an diesem Tag wirklich vor Ort waren, kann hier nicht mehr prüfbar belegt werden, sondern nur die virtuellen Zusagen vorzeigen, siehe unten.
Ein Jahr zuvor hatte sich Evelin Pietza bei COMPACT als Moderatorin versucht und war später im Interview mit Jürgen Elsässer aufgetreten, worüber man hier mehr in Bild & Ton nachlesen kann.


Valerij Trofimtschuk´s Like-Angaben reichen von der Identitären Bewegung bis zur AfD, Pegida hin zu Sahra Wagenknecht, die Antiimperialistische Aktion, Ken Jebsen, Propagandaschau, NewsFront, Antimaidan deutsch 2, ANNA News, Deutsch Russische Bruderschaft oder auch Berkut.

Valerij Trofimtschuk

Und die „Freundesliste“ wird auch nicht besser:

valerij-trofimtschuk-www_facebook_com_antipa_berlinskij_friends_klein


Valerij Trofimtschuk am 13. Oktober 2016 bei „Brennende Herzen“ im FMP1

Trofimtschuk hat für den Filmabend: Brennende Herzen bereits zugesagt. Das für all die, die immer noch denken, Oleg Muzyka wäre ein „Antifaschist“ und links! Oder warum hat man Rechte und Nationalisten in seiner Freundesliste und lädt diese zu einem quasi „antifaschistischen Propaganda-Abend“ ein?

omva


Zum Abschluss

Hier noch der Rest an Screenshots. Sogar Hartmut Bayerl von „Hinter der Fichte“ (siehe unser Beitrag ANNA News) hat es vor seine Kamera geschafft. Ob Valerij Trofimtschuk wusste, wen er da eigentlich fotografierte? 😉


 

Advertisements