Mit fremden Federn schmücken: Vereinnahmung von Irmela Mensah-Schramm durch Mathias Tretschog

10 Gedanken zu “Mit fremden Federn schmücken: Vereinnahmung von Irmela Mensah-Schramm durch Mathias Tretschog”

  1. Wie erbärmlich seid ihr eigtl diesen dreckigen Krieg auf dem Rücken von wohnunglosen Menschen auszutragen? Zu dem kommt dass ihr euch absolut strafbar ,mehrere schwere Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte(damit meine ich nicht die Budnik oder künstler) ,gemacht habt, das hat rechtliche Konsiquenzen für euch! Vielleicht überlegt ihr in Zukunft was für Bilder oder Screenshots ihr auf eure Seite stellt.

  2. Hey du kleiner, immer informierter und selbst ernannter Gayfrontkrieger, der sich erst noch eine Email basteln musste…
    Vielleicht informierst du dich noch einmal bei der Universität YouTube oder den Facebook-Nachrichten in Bezug auf Persönlichkeitsrecht.
    Wir haben nur die Screenshots abgebildet, die öffentlich im Netz von diesen Personen gepostet wurden. Das der nachweislich rechte Kontext zu diesen Fotos dir nicht passt, ist klar.

    Da kann man uns gleich mal vorwerfen, wir würden etwas gegen wohnungslose Menschen haben, genauso wie Tretschog seinen Kritikern vorwirft, gegen Irmela Mensah-Schramm zu hetzen (wenn über Tretschogs rechtes Treiben aufgeklärt wird) Und das, obwohl das in keinster Weise den Tatsachen entspricht und auch nie nirgendwo geschrieben stand. Lügen-Amateure trifft es da zurecht!
    Schon klar, das man es nicht nur bei Mensah-Schramm versucht, sondern auch in der Obdachlosenhilfe Berlin. Und nicht nur da.

    Es wird wirklich langsam langweilig. Eure Filterblase & Kontext-Wissen ist dermaßen klein & beschränkt und diese Charakterhaltung gegenüber Menschen ist einfach nur grenzüberschreitend, hinterlistig inhuman und zeugt von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit hinter der Maske der „mahnwachenliebenden“ Menschen.
    Querfront ist widerlich und einfach immer wieder nur konsequent abzulehnen!

    Sollten noch weitere solche Kommentare kommen, werden wir sie zwecks Dokumentation (nach Prüfung) freischalten!

    1. Pass mal auf jonas wenn du glaubst dich rechtlich sicher zu fühlen hast du dich gewaltig geirrt. Du bist bei mir längst aufgeflogen mit deinem blogs.
      Ja ich bin ein bekennender linkswähler der noch dazu homosexuell ist. Du hast ein Foto mit meinem Gesicht abgebildet und das wird dir leider große Probleme bereiten.
      Diese Sachen die du hier von dir gibSt sind haltlos und schlecht durchdacht😉 aber naja schauen wir mal wa. LG aus Frankfurt nach Frankfurt a.M

      1. Im Übrigen euern Kampf gegen Rechts in allen Ehren(das ist ernst gemeint!) stellt die veröffentlichen MEINES Bildes(auch wenn es nur ein Screenshot ist) nicht nur den Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte dar sonder ihr gefährdet mein Leib und Leben, da diese Plattform von Radikalen gesehen wird. Deshalb werde ich gegen euch rechtliche Schritte einleiten. Ihr könnt diese Seite 100 mal im AIsland anmelden oder gar betreiben. Sollte mir etwas passieren habt ihr ein richtig großes Problem. Ich habe diese Sachen an neutralen stellen heute bekannt gegeben!

    1. Ja und dann kommt der IM Willy, ähm Diether mit seinem Goldesel und das Festival findet irgendwo in der Pampa mit ganz viel Friedenstauben trotzdem statt.
      Verhindern heißt verbieten. Aufklären heißt Freiheit 😉 In dem Fall verhält es sich auch etwas anders wie im Babylon. Weil es mit Spendengeldern finanziert wird. Sehen wir doch richtig, mit den Geldern, oder?

  3. Sag mal Gayfront, du heißt nicht zufällig Florian?
    Gibt da nämlich einen aus der „Friedensbewegung“, der mal meinte:

    „Wir sind die Friedensbewegung. Wer uns im Weg steht, wird vernichtet“.

    Dieser Herr schreibt für Ken Jebsen, der auch Partner des PaxTerraMusica Festivals ist. Fragen wird ja wohl noch erlaubt sein.
    Du liegst übrigens falsch, was du aber eh nicht glauben wirst. Kann uns nur recht sein. Wir hoffen allerdings, das dieser „Jonas aus FFM“ wegen dir nicht auch noch Probleme bekommt. Denn ihr verfahrt tatsächlich so, wie obiger Florian es einst sehr anschaulich beschrieb.

    Mach dir keine Gedanken, hier lesen keine Radikalen, sondern eher die Presse und die Organisationen, die von dem rechten Treiben wissen sollten!
    Linke haben gewiss nichts gegen Homosexuelle, also spar dir das. Lass dich weiter bei Querfrontlern & Rechten auf Fotos präsentieren, was ja dein Umfeld sein muss (sonst wärst du hier nicht auf irgend einem Foto dabei). Da musst du auch „gar keine Angst haben“.

    Anderes Thema, sag doch wo du auf dem Bild bist. Dann könnte man ja evtl. drüber reden? Aber so – schießt du dir nur dein Eigentor, was letztendlich nur darauf zurück geht, das du drohen und einschüchtern willst. Der anderen wegen. Hat gar nichts mit dir zu tun. Auch dein Outing hättest du gar nicht verlautbaren müssen. Aber es passt: zur neurechten Querfront mit ihrem menschenverachtenden Verhalten.

    PS Der selbst ernannte Gaylord von der Gayfront meint mit Jonas den im Artikel genannten Journalisten…wussten wir doch gleich, das es wieder einmal nur eine krude Verschwörungsthese ist…ist das abgefahren!

Kommentar an матрёшка

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s